KeePassX 2 unter Debian Jessie kompilieren

KeePassX 2 wurde kürzlich veröffentlicht und kommt mit einigen guten Neuerungen. Da es sicher noch ein wenig dauern wird, bis offizielle, stabile Pakete für Debian verfügbar sind[1][2][3], kann man mit wenig Aufwand KeePassX kurzerhand selbst kompilieren und installieren.

Einfach die folgenden Schritte abarbeiten:

apt-get install build-essential cmake qtbase5-dev libqt5x11extras5-dev qttools5-dev qttools5-dev-tools libgcrypt20-dev zlib1g-dev

git clone https://github.com/keepassx/keepassx.git

mkdir keepassx/build

cd keepassx/build

cmake ..

make

make install

Damit wird das neue KeePassX geladen, konfiguriert, kompiliert und installiert. Ältere KeePassX-Versionen können vorher deinstalliert werden.

Selection_027

Einen guten Rat noch: Macht von eurer KeePassX-Datenbank ein Backup. Nachdem eine KeePassX-Datenbank importiert und gespeichert wurde, befindet sie sich im neuen Format (.kdbx), welches nicht abwärtskompatibel ist (also nur noch mit KeePassX 2 funktioniert).

Im nächsten Schritt werde ich eine Laien-freundliche Anleitung zeigen, mit der es unter Umständen noch schneller und leichter geht und die auch dabei helfen kann, das selbstgebaute KeePassX wieder zu deinstallieren.

Quelle

2 Gedanken zu „KeePassX 2 unter Debian Jessie kompilieren

    1. Eigentlich nicht. Die Bedienung ist etwas komplizierter, da Buttons teilweise in der Reihenfolge vertauscht worden. Auch sind die typischen Aktionen, welche man sonst so ausführt (anlegen oder generieren eines Passworts), in meinen Augen ein bisschen verkompliziert worden.

      Nach Import ist die Datenbank nur noch halb so groß ist wie vorher.

      Ob das ein gutes Zeichen ist (Optimierung) oder mir Datensätze fehlen, werde ich wohl erst merken wenn ich die Passwörter brauche. :D

      Ausprobieren kann man es ja mal. Verbesserungen sind auch möglich angebracht zu werden: https://www.keepassx.org/dev/projects/keepassx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.