Mit ncat/socat einen lokalen Port auf einen anderen lokalen Port weiterleiten

Es kann passieren, dass man einen bestimmten Port, lokal auf einen anderen Port umleiten muss. Meist, wenn man es mit Software zu tun hat, die nicht auf mehrere Ports und/oder IPs binden kann.

Hilfreich ist dann „ncat“. (jedoch nicht netcat oder nc!)

ncat -k -l 10.10.10.10 24 -c "nc 10.10.10.10 2003" &

Kein netcat oder nc deshalb, weil es dort unter Umständen, also z. B. bei der Benutzung für LMTP, zum Abschalten des Sockets kommt.[1]

tcp        0      0 10.10.10.10:24          0.0.0.0:*               LISTEN      909/ncat

Wenn es trotz keepalive-Funktion zu abbrüchen kommt, wäre die nächste Möglichkeit „socat“.

socat TCP-LISTEN:24,fork,range=10.10.10.10/32 TCP:10.10.10.10:2003,shut-none

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.