Cinnamon 2.6 unter Debian Jessie ohne Suspend- und Hibernate-Modus

Gestern fand ich heraus, dass Cinnamon von Debian Jessie bereits gnadenlos veraltet ist (Version 2.2.16[1], aktuell 2.6) und installierte prompt das neue Repository (es gibt jetzt bereits LMDE 2 „Betsy“[2], ich hatte noch das Repo aus LMDE 1) und upgradete auf das neueste Cinnamon.

Nach der Installation funktionierte alles prima, bis auf die Suspend- und Hibernate-Buttons im „Herunterfahren“-Dialog. Und ich erinnere mich, solch problem schonmal zu Xfce-Zeiten gehabt zu haben. Behoben hatte ich das damals mit einer radikalen Neuinstallation – worauf ich bei meinem aktuellen System aber nun wirklich keine Lust habe.

Nach einer kurzen Suche fand ich sogar eine Lösung (wer hätt’s gedacht)[4][5]:

gsettings set org.cinnamon.desktop.session settings-daemon-uses-logind true
gsettings set org.cinnamon.desktop.session session-manager-uses-logind true
gsettings set org.cinnamon.desktop.session screensaver-uses-logind false

Diese drei Befehle, gefolgt von einem Neustart, haben mir die Buttons wieder gebracht. Ich hatte zwischenzeitlich mittels „systemctl suspend“ und „systemctl hibernate“[3] über die Konsole gearbeitet, aber das ist nicht wirklich angenehm und dauert (zumindest bei mir) etwas länger.

[1] https://packages.debian.org/de/jessie/cinnamon
[2] http://packages.linuxmint.com/list.php?release=Betsy
[3] https://wiki.archlinux.org/index.php/Power_management#Sleep_hooks
[4] http://segfault.linuxmint.com/2015/05/cinnamon-2-6-updates-romeo/
[5] https://github.com/linuxmint/Cinnamon/issues/4060

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.