Bewegen in der Konsole (Terminal)

Hier erkläre ich euch, wie ihr euch durch euer Linux System durcharbeitet und gleichzeitig die wichtigsten und bekanntesten Befehle kennenlernt.
(siehe Allgemeine Linux Befehle)

Als erstes öffnen wir die Konsole (Terminal).
Hinweis: die $ werden nicht als Befehl gezählt, sondern sind eine Veranschaulichung dafür, dass wir uns auf der Befehls-Ebene befinden und nicht in einer Datei!
Anschließend geben wir den Befehl „pwd“ ein
$ pwd
(pwd – zeigt uns unseren aktuellen Standort/Pfad)

Als nächstes wechseln wir in das Wurzel Verzeichnis
$ cd /
(cd – wechselt in ein Verzeichnis)

Nun schauen wir nach, was sich alles im Wurzelverzeichnis befindet
$ ls
(ls – listet sichtbare Ordner & Dateien)

Uns fällt auf, dass wir keine Dateigrößen sehen. Daher rufen wir den ls-befehl mit einem Zusatz auf.
ls -l
(„ls -l“ – ist der ls-Befehl mit einer erweiterten Option; um weitere Optionen/Parameter des „ls“-Befehls zu sehen kann man in der Konsole: $ man ls eingeben)

Es werden:
1. die Rechte der Dateien/Ordner
2. Den Besitzer der Dateien/Ordner
3. Die Gruppe der Dateien/Ordner
4. Die Größe der Dateien/Ordner
5. Monat der letzten Änderung
6. Tag der letzten Änderung
7. Uhrzeit der letzten Änderung
8. Den Namen der Dateien/Ordner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.